Erstinformation gemäß § 15 Versicherungsvermittlungsverordnung

Erstinformation Erstinformation

Firmenname

Roland Lang Versicherungsmakler
Die Genehmigung gem. § 34 d Abs. 1 GewO liegt vor.

Registrierungs-Nr.:

D-KYLU-IKMU8-48

Tätigkeitsart:

Versicherungsmakler mit Erlaubnis nach § 34 d Abs. 1 GewO

Inhaber:

Roland Lang

Firmensitz

Michael-Kotz-Str. 9
91031 Forchheim

Telefon:

09191 - 29 45

Telefax:

09191 - 72 99 31

Mobil:

0172 - 818 69 88

Servicebüro Nürnberg

Kirschgartenstr. 81
90419 Nürnberg

Telefon:

0911 - 37 78 95-20

Telefax:

0911 - 37 78 95-29

E-Mail:

info@lang-versicherungsmakler.de

Vermittlungsregister

Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK) e.V.
Breite Str. 29
10178 Berlin

Telefon:

01805/500 585 0 (gebührenpflichtig)

Internet:

http://www.vermittlerregister.info

Schlichtungsstellen

Information zur Teilnahme an Streitbeilegungsverfahren gemäß § 36 Verbraucherstreitbeilegungsgesetz
Wir sind gemäß § 17 Abs. 4 der Versicherungsvermittlungsverordnung verpflichtet am Streitbeilegungsverfahren vor folgenden Verbraucherschlichtungsstellen teilzunehmen:

Versicherungsombudsmann e.V.
Postfach 08 06 32
10006 Berlin

Ombudsmann Private Kranken- und Pflegeversicherung
Postfach 06 02 22
10052 Berlin

Als Versicherungsmakler bieten wir eine Beratung an. Die Vergütung – Courtage genannt – für unsere Beratungs-, Vermittlungs- und Betreuungstätigkeit trägt gewohnheitsrechtlich das Versicherungsunternehmen. Die Courtage ist Bestandteil der Versicherungsprämie. Hiervon Abweichendes muss ausdrücklich zwischen uns und dem Auftraggeber vereinbart werden. Insbesondere bei der Vermittlung von sogenannten Nettoprodukten wird in der Regel eine separate Vergütungsabrede vereinbart, die den Auftraggeber zur Zahlung der Vergütung verpflichtet. Nettoprodukte sind Produkte bei denen die Vermittlungsvergütung nicht in der Versicherungsprämie enthalten ist. Eine Vergütung in Form anderer Zuwendungen erhält unser Unternehmen nicht.

Der Versicherungsmakler hält keine direkte oder indirekte Beteiligung von über 10 % an den Stimmrechten oder am Kapital eines Versicherungsunternehmens. Ein Versicherungsunternehmen oder Mutterunternehmen eines Versicherungsunternehmens hält keine direkte oder indirekte Beteiligung von über 10% an den Stimmrechten oder am Kapital des Versicherungsmaklers.